dozentInnen

Kathrine (Tina) Bader, geb. 1956 in Innsbruck, ursprünglich Dipl. Sozialarbeiterin, später Germanistik-Studium. Langjährige Leiterin von Kreativen Schreibwerkstätten, Schreibpädagogin und Biografiearbeiterin. Lektorat und Trainerin für Deutsch als Zweitsprache, Grundbildung sowie EDV. 2015 Veröffentlichung in der Anthologie „Nun mach schon! Erzähl ihnen eine von deinen Geschichten ...“, Weishaupt Verlag;2001 Veröffentlichung in der Anthologie „Viechereien. Tiere erzählen“, Milena Verlag.
Homepage

 

Karin Ballauff, geb. 1962, Romanistik, Germanistik, Erziehungswissenschaften. Deutschlehrerin in Nizza und Paris. 1996 bis 2007 Verlegerin und Herausgeberin im Milena Verlag Wien. Freiberufliche Lektorin (Belletristik und Wissenschaftsprojekte). Diverse Schreibworkshops, u. a. im Rahmen der Wiener Schreibpädagogik.

 

Peter Bosch, geb. 1957 in Wien, EDV-Ausbildung bei den ÖBB, seit 1993 eigene Firma im EDV- und Logistik-Bereich. Literarische und grafische Veröffentlichungen in div. Zeitschriften, Anthologien und (auf) Tonträgern. Gemeinsam mit Christine Brauner Leiter der Virtuellen Schreibwerkstatt des polycollege Stöbergasse. Der Roman „Elsbeth & Ingwer" erschien 2001 bei Aarachne, „Der Spurenzeichner" 2005 bei Albatros. Lebt in Wien.

 

Patricia Brooks, geb. in Wien, Mitgl. der GAV, schreibt Prosa und Dramatik, zuletzt erschienen der Roman "Garten der Geschwister" (Molden) und das Hörspiel „Sprich nicht mit Fremden“ (ORF 2013). Verschiedene interdisziplinäre Performance Projekte – u.a. seit 2008 die Reihe Textmix Lab „Radio rosa“ bei dem - jeweils 4 AutorInnen, MusikerInnen, MedienkünstlerInnen ein gemeinsames Auftrittsprojekt konzipieren, entwickeln und performen.

 

Lucas Cejpek, geb. 1956 in Wien, Studium der Germanistik und Amerikanistik in Graz, freie Theaterproduktionen, Literaturveranstaltungen, Lehraufträge, Rundfunkjournalist, lebt seit 1990 als freier Schriftsteller und Regisseur in Wien. Romane, Essays, Gesprächsbücher, Hörspiele, Theaterstücke. Zuletzt: „Unterbrechung. Burn Gretchen”, Sonderzahl, Wien 2014; letzte Theaterregie: “Eine Schwalbe falten”, Monolog von Margret Kreidl, UA, Kabinetttheater, Wien 2015.

 

Mag. Claudia Dabringer, Studium der Germanistik und Publizistik in Salzburg mit allem, was zu einer Studentenzeit dazu gehört, mehrjährige Konzentration aufs Radiomachen, bis alles durchexerziert war und das Schreiben wieder im Kopf präsent wurde, seitdem freie Journalistin und als Fachtrainerin & Schreibpädagogin mit missionarischem Lehreifer ausgestattet, anderen das Werkzeug für gute Texte an die Hand zu geben.
Facebook
Homepage

 

Petra Ganglbauer, geb. 1958, Freiberufliche Autorin und Radiokünstlerin. Lyrik-, Prosa-, Essayveröffentlichungen. Wiener Vorlesungen zur Literatur. Hörstücke. Hörspiel. Interdisziplinäre Projekte. Filmzusammenarbeit. Lesungen und Werkstätten im In- und Ausland. Text-Coaching.Präsidentin der Grazer Autorinnen Autorenversammlung, GAV.
Homepage

 

Mag.ª Andrea Heitz, geb. 1973, lebt und arbeitet in OÖ, Personalentwicklerin, Trainerin, Coach, Autorin – seit 2012 Schreibworkshops für kreatives und berufliches Schreiben, Lyrikerin mit Leidenschaft, 2011 Gedichtband „Scheinbar Unscheinbar“, 2015 „Was mich aufhorchen lässt – wachsame Vers-Satz-Stücke“ – beides Resistenz Verlag.
Homepage

 

Brigitta Höpler, geboren 1966. Kunsthistorikerin, Autorin, Schreibpädagogin. Projekte, Texte und Veröffentlichungen rund um Kunst, Stadt und Schreiben. Autorin „Wien-Stadtführer für Kinder“, veranstaltet seit 3 Jahren (W)ORTE-Stadtschreiben in Wien.
Homepage

 

Margret Kreidl, geb. 1964 in Salzburg, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Lehrbeauftragte am Max Reinhardt Seminar. Theaterstücke, Hörspiele und Libretti, Textinstallationen, Prosa und Lyrik. Theateraufführungen seit 1989, zuletzt: Dankbare Frauen. Komödie, israelische Erstaufführung University Tel Aviv 2015; Eine Schwalbe falten. Monolog, Kabinetttheater Wien, 2015; Grinshorn et Wespen­maler. 33 drames patriotiques, Centre Dramatique National de Montpellier 2016. Buchveröffentlichungen seit 1995, in der Edition Korrespondenzen, Wien: Laute Paare. Szenen Bilder Listen, 2002; Mitten ins Herz, 2005; Eine Schwalbe falten, 2009; Einfache Erklärung. Alphabet der Träume, 2014. Im Frühjahr 2017 erscheint Zitat, Zikade. Zu den Sätzen.
Homepage

 

Julia Kren schloss ihr Studium der Theaterpädagogik an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern 2016 als staatlich geprüfte Theaterpädagogin ab. Während ihres des Studiums inszenierte sie mehrfach am Akademietheater Regensburg und war an verschiedensten theaterpädagogischen Projekten beteiligt. Seit August 2016 ist sie als Theaterpädagogin am Theater Schloss Maßbach tätig.

 

Erika Kronabitter, geb. 1959 in Hartberg bei Graz, Kindheit in Wien,
Studium der vergleichenden Literaturwissenschaft, Germanistik/Kunstgeschichte
arbeitet interdisziplinär in den Bereichen Literatur, Malerei, Grafik, Konzept-, Video-, Fotokunst,
2006 bis 2009 Lehrbeauftragte an der Kunstschule Liechtenstein für das Fach Sprache.
Homepage

 

Waltraud Lorenz, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, Schreibpädagogin seit 1995.
1987–1997 laufend Teilnahme an Gruppen und Workshops der Schreibwerkstatt Stöbergasse,
zweijähriger Lehrgang 2Leiten von Schreibseminaren" bei Dr. Jürgen vom Scheidt am Institut für angewandte Kreativitätspsychologie (IAK) in München.
Zertifizierte Trainerin für integrative Biblio- und Poesietherapie (Fritz Perls Institut, Hückeswagen), seit 2004 Referentin beim „Lehrgang Wiener Schreibpädagogik" des Berufsverbandes Österreichischer SchreibpädagogInnen (BOeS).

 

Christa Nebenführ, geb. 1960 in Wien, abgeschlossenes Studium der Philosophie, Schriftstellerin, Herausgeberin, Schauspielerin, Moderatorin, Journalistin (Feuilleton, Rezensionen, Kolumne, Radiobeiträge), Kulturveranstalterin (Sommerlesereihe im Café Prückel), ausgebildete Trainerin. Sprechausbildung bei Burgschauspielerin Prof. Vera Balser-Eberle, Hospitanz bei George Tabori). Letzte Einzelpublikation: Blutsbrüderinnen (Milena Verlag Wien 2006). Seit 2004 Workshopleiterin im Rahmen der Wiener Schreibpädagogik.

 

Doris Nußbaumer, geb. 1973 in Gmunden/OÖ, lebt und studiert (Germanistik,
Psychologie) in Wien. 1997 Liese-Meitner-Literaturpreis, 1999-2000 Ausbildung zur Schreibpädagogin. Gründungsmitglied des BOeS, Vizepräsidentin der Österreichischen DialektautorInnen. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien.

 

Ina Rager, geb.1969, Choreografin und Tänzerin. Seit 1993 entstanden zehn eigene Tanzstücke, z.T. gefördert durch Bund und Stadt Wien. Beteiligung an zahlreichen Tanz/Theaterproduktionen im In- und Ausland. 2006 Beginn der Schreibtätigkeit als künstlerische Arbeit. Leitung von Schreibwerkstätten und Kursen für Deutsch als Fremdsprache. Lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich
Veröffentlichungen:
Identitäten“, Anthologie, Hg.: Marlen Schachinger, Edition Atelier 2011.
Brüchige Welten“, Anthologie, Hg.: Schachinger/Fleischmann, Edition Atelier 2012. Tanzkritiken und Buchrezensionen auf www.kulturwoche.at
Homepage

 

Bernhard Reicher, geboren 1976, lebt in Graz. Seminarleiter, Coach, professioneller Märchenerzähler. Drehbuchlehrer an der Filmschule Wien und der Interspherial Pictures Stuttgart. Erschaffung des fiktionalen PANTHERION-Universums und Showrunner bei der Produktion eines Independent-Films (Drehbuch für Film und Hörspiel, Schauspieltraining, Location Scouting, Ausführender Produzent, Hauptdarsteller, Continuity) Selbständige Tätigkeit als Schriftsteller bei der Edition Gwydion. Chefredakteur des Phantastik-Magazins VISIONARIUM.

 

Sophie Reyer, geb. 1984, Publikationen: „geh dichte”, Lyrik, EYE- Verlag 2005; „vertrocknete vögel“, Roman, Leykam 2008; „baby blue eyes”, Roman, Ritter 2008; sowie „binnen”, Lyrik, Leykam 2010. „Master of Arts” im Komposition/ Musiktheater 2010 sowie Diplom in „Szenisch Schreiben” bei uniT 2010. Literaturförderungspreis der Stadt Graz sowie Manuskripte- Förderungspreis. 2010: Theatertexte „vogelglück” und „hundpfarrer”,
S. Fischer- Verlag. Studium „Drehbuch und Filmregie” an der Kunsthochschule für Medien Köln seit 2011. Schreibwerkstätten.
Homepage

 

Barbara Rieger, geb. 1982 in Graz, lebt in Wien. Selbstständige (Deutsch-)Trainerin, Schreibpädagogin und Autorin. Studium der Kultur- und Sozialanthropologie & Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Wien. Mitbegründerin des Text- und Fotoblogs "Café Entropy" 
Homepage

 

Dieter Sperl, geb. 1966 in Wolfsberg, Studium der Germanistik und Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Buchpublikationen, Herausgebertätigkeit, Hörspiele, Textinstallationen, Fotoarbeiten, Workshops. Autor des Prosabandes „Alles wird gut“, des Filmtagebuchs „RANDOM WALKER“ sowie des episodischen und vom ZEN inspirierten Romans „absichtslos“; 2012 erscheinen seine über viele Jahre hinweg festgehaltenen und überarbeiteten Tagebuchaufzeichnungen, Gedanken und Photographien unter dem Titel „Von hier aus, Diary Samples“ und 2016 "Have a Nice Trip", Extrakte aus Begegnungen. Im Rundfunk u.a. die Hörstücke „Letzte Liebe“ (Ö1, 2009), „Long Seconds“, gemeinsam mit dem Soundmanager Michael Fischer (2011) und "Crossing The River of Imagination“ (2013). Zuletzt bat er für das O-Ton-Hörstück "Wer bist du?“ (2015) 28 Menschen unterschiedlicher Berufe und Berufungen, diese Frage zu beantworten. Writer in Residence an der Bowling Green State University in Ohio (2009 und 2010). Herausgeber des Literaturfolders flugschrift (www.flugschrift.at) Lebt in Wien.

 

Katharina Tiwald, geboren 1979, Studium der Sprachwissenschaft und russischen Philologie in Wien, Sankt Petersburg und Glasgow; Publikationen (u.a.): „Alpha, Theta, Kitsch und Hirnblumen“ (Lyrik, edition lex liszt 12, 2007), „Messe für Eine“ (Lyrik/Theatertext, edition lex liszt 12, 2009), „Die Wahrheit ist ein Heer“ (Roman, Styria 2012); Theater (u.a.): „Das Cosima Panorama“ (OHO 2011), „Stalins Heiliger“, „Die Kümmerinnen in: Leuchtkraftformel“ (beide Theater Drachengasse, 2014), „Mann Ohr Mann! Ein Geschlecht wird belauscht“ (Theater Drachengasse, 2015); Burgenländischer Literaturpreis, FM4-Wortlaut 2. Platz, Publikumspreis Theater Drachengasse. Mehrere Stipendien. Unterrichtstätigkeit als Lehrbeauftragte für russische Literatur am Institut für Slawistik/Univ. Wien, Schreibwerkstätten an Schulen und an der VHS. Präsidentin des burgenländischen PEN-Clubs seit 2013.

 

Günter Vallaster, geb. 1968 in Schruns/Vbg., lebt in Wien. Autor und seit 2004 Herausgeber der edition ch. Studium der Germanistik und Geschichte, Mitarbeit in sprach- und literaturwissenschaftlichen Forschungsprojekten, Organisator von Literaturveranstaltungen, Rezensent. Zuletzt: „Am Sims“, Edition Art Science 2013 und als Herausgeber gem. m. Stefan Krist und Patricia Brooks „Das literarische Sprachlabor. Workshop-Konzepte für den Deutschunterricht“, Praesens Verlag 2009.Homepage

 

Silvia Waltl, geboren 1975 in Graz, Studium in Wien, lebt und arbeitet als Schreib- und Literaturpädagogin und wissenschaftliche Projektmitarbeiterin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Bereich Corpuslinguistik) in Wien. Seit Herbst 2000 Schreib- und Literaturpädagogischer Unterricht in der Wiener Erwachsenenbildung; Referentin beim BOeS; Besuch zahlreicher Seminare, Werkstätten, AutorInnengruppen, schreibt Lyrik und Kurzprosa; Einzel- und Gruppenlesungen; viele Einzelveröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien: an einem wunderroten faden. edition vhs, Wien, 2007 (Herausgeberin). diplomierte multimediale Kunsttherapeutin im ÖAGG. am Institut für Kulturkonzepte ausgebildete Kunst- und Kulturvermittlerin, Dozentin am Lehrgang für synergetische Poesietherapie am ZKD in wien. Museumspädagogische Arbeit in der Kunstvermittlung der Albertina.Homepage

 

Peter Waugh, GB/Ö, Dichter, Mitbegründer von Labyrinth (Association of english-language poets in Vienna) und Dastrugistenda.
Homepage

 

Andrea Zámbori, geb. 1986 in Nyíregyháza (Ungarn), lebt in Neu-Ulm. Studium der bildenden Kunst und der deutschen Sprache und Literatur. Grafiken, Malerei, Illustrationen, visuelle Poesie, Fotografie. Mitglied des Kreativ-Teams Edition Direkt-Fanzine Budapest. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, Buchpublikation zuletzt: „Herzbau“, edition ch 2014.
Homepage

 

Lehrgangsleitung: Sophie Reyer und Barbara Rieger
Assistenz Lehrgangsleitung: Hannah Sideris

 

special guests

Erhan Altan, geb. 1963 in Istanbul, Studium der Elektrotechnik. Übersetzer, Essayist und Literaturvermittler. Essaybände und Interviewbücher über die türkische Poesiegeschichte, Lektor der Reihe "Österreich Bibliothek" in Istanbul, Realisierung mehrerer Projekte zwischen Wien und Istanbul.

 

Michael Fischer, musician-composer im Bereich improvisierte / experimentelle Musik / Noise; arbeitet mit Saxophon, Violine, soundscapes und instant composition conductings an der Sprachimmanenz von Klängen sowie seit 1999 zum elektroakustischen Phänomen Feedback, Ausarbeitung des feedback-saxophone. Gründung des Vienna Improvisers Orchestra 2005 mit Schwerpunktkooperationen experimentelle Lyrik. Zahlreiche Projekte für Festivals und Tourneen mit KünstlerInnen der internationalen Improvisationsszene und in genreübergreifenden Kontexten in Europa, Libanon, Kanada, USA, Japan; guest lectures am Peabody Inst.-The Johns Hopkins University Maryland, Inst. für Sprachkunst-Univ. für angewandte Kunst

 

Ilse Kilic, geb. 1958, wohnt im fröhlichen Wohnzimmer. Dort entstehen Texte, (bewegte) Bilder und Töne. Gemeinsam mit Fritz Widhalm betreibt Ilse Kilic Wohnzimmergalerie und Glücksschweinmuseum in der Florianigasse 54 und schreibt an einem hyperbiografischen Verwicklungsroman, dessen erste sechs Bände in der edition ch erschienen sind. 2009 erschien der Comic "Älter werden" sowie eine Audiobean mit gelesen Texten und Klangminiaturen in der edition zzoo.
Homepage

 

Margret Kreidl, geb. 1964 in Salzburg, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Prosa und Lyrik: Sprachspiele, Lautpoesie, Genretravestien, Materialtexte. Bücher, u. a.: „Ich bin eine Königin“, Auftritte, 1996; „In allen Einzelheiten,. Katalog, 1998; „Grinshorn und Wespenmaler. 34 Heimatdramen“, 2001; „Laute Paare, Szenen Bilder Listen“, 2002; „Mitten ins Herz“, 2005; „Eine Schwalbe falten“, 2009. Hörspiele, Theaterstücke, Minidramen. Uraufführungen, zuletzt: „Weißer Ritter, Schwarze Schwäne“, UA, Kulturzentrum Minoriten, Graz 2011; „Vier Stücke für drei Bühnen“, gem. m. Lucas Cejpek, Kabinetttheater, Wien 2012.
2013 erscheint in der Edition Korrespondenzen: „Von Anfanggasse bis Zettelweg. Einfache Erklärungen.“

 

Dieter Sperl, geb. 1966 in Wolfsberg, Studium der Germanistik und Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Buchpublikationen, Herausgebertätigkeit, Hörspiele, Textinstallationen, Fotoarbeiten, Workshops. Autor des Prosabandes „Alles wird gut“, des Filmtagebuchs „RANDOM WALKER“ sowie des episodischen Romans „absichtslos“; 2012 erscheinen seine über viele Jahre hinweg festgehaltenen und überarbeiteten Tagebuchaufzeichnungen, Gedanken und Photographien unter dem Titel „Von hier aus, Diary Samples“. Alle Bücher im Ritter Verlag (www.ritterbooks.com). Im Rundfunk zuletzt: „Letzte Liebe“, Hörspiel, Ö1 2009; und „Long Seconds“, gemeinsam mit dem Soundmanager Michael Fischer, Ö1 Kunstradio 2011. Writer in Residence an der Bowling Green State University in Ohio (2009 und 2010). Lebt in Wien.

 

Gertrude Moser-Wagner, geb. 1953 in St. Georgen/Murau, lebt in Wien. Bildhauerin, Konzept- und Projektkünstlerin. 1982-1993 Lehrbeauftragte an der Akademie der bildenden Künste und an der Hochschule für Angewandte Kunst. Kunst im öffentlichen Raum, Kunst als Forschung. Ausstellungen und Projekte im In- und Ausland.
Homepage

 

Gerhard Ruiss, geb. 1951 in Ziersdorf/NÖ, Autor, Musiker, Lehrbeauftragter an der Universität für Musik und darstellende Kunst, Geschäftsführer der IG Autorinnen Autoren. Verfasser von Hand-  und Sachbüchern zur Literatur, u.a. „Handbuch für Autoren und Journalisten“ und „Literarisches Leben in Österreich“. Aktuelle literarische Veröffentlichungen: „Die Lieder Oswalds von Wolkenstein in Nachdichtungen“, im Südtiroler Folio Verlag in 3 Bänden; „Und wenn ich nun noch länger schwieg’“, 2007; „Herz, dein Verlangen“, 2008; „So sie mir pfiff zum Katzenlohn“; 2010; und „Paradiese. Schöne Gedichte“, Reihe Neue Lyrik aus Österreich, Verlag Berger, Horn 2013.

 

Marlen Schachinger, freiberufliche Autorin, Literaturwissenschaftlerin, Dozentin für Literarisches Schreiben; zahlreiche Publikationen und Literaturpreise, zuletzt 2011 das Wiener Autor[Inn]enstipendium. Ausführliche Biobibliographie siehe www.marlen-schachinger.com

 

Andrea Sodomka, geb. 1961 in Wien, lebt in Wien. Medienkünstlerin und Komponistin. 1997 Gründung des Künstlernetzwerkes alien productions. Mediaperformances, Installationen, Elekronische Musik, Netzkunst, Radiokunst, Fotografie.
Homepage

 

Peter Waugh, GB/Ö, Dichter, Mitbegründer von Labyrinth (Association of english-language poets in Vienna) und Dastrugistenda.
Homepage

 



  

 über uns | impressum | links | presse | archiv | agb | ©2006 BOeS