ausbildung

 

Die besondere Methodik und Didaktik der Wiener Schreibpädagogik ermöglichen einen dynamischen Zugang zu der Kulturtechnik des Schreibens. Indem wir das Grundmaterial alles Sprechens und Schreibens – die Sprache – zum Ausgangpunkt machen, erschließen wir uns und unseren StudentInnen völlig neue Qualitäten von Wirklichkeitswahrnehmung.

Der Lehrgang „Wiener Schreibpädagogik“ wurde erstmals 1998 im Rahmen der „Schreibwerkstatt Stöbergasse“ angeboten und mit 12 AbsolventInnen erfolgreich durchgeführt.

Von Februar 2003 bis Juni 2006 fanden 3 weitere Lehrgangsdurchgänge statt.

Seit Herbst 2006 wird der Lehrgang vom Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen angeboten.

Der Lehrkörper setzt sich aus AutorInnen, PädagogInnen, WissenschafterInnen und KünstlerInnen mit langjähriger schreibpädagogischer Erfahrung zusammen.

Der Lehrgang wird im Modul-System geführt und umfasst 6 Kurse und ein Angebot von jährlich rund 20 Wochenendworkshops. Kurse und Workshops können sowohl einzeln gebucht als auch individuell zu Weiterbildungslehrgängen kombiniert werden. Für die Gesamtausbildung zur Schreibpädagogin/ zum Schreibpädagogen sind alle 6 Kurse und 10 Workshops aus dem Angebot zu absolvieren. Nach Kurs VI ist eine kleine schriftliche Arbeit abzugeben, nach Absolvierung aller Kurse und Workshops findet ein Kolloquium statt.

Für die Gesamtausbildung zur Schreibpädagogin/ zum Schreibpädagogen sind alle 6 Kurse und 10 Workshops  aus dem Angebot zu absolvieren.

Ziel der Ausbildung ist die Weiterentwicklung von literarischer, kommunikativer, methodischer und didaktischer Kompetenz sowie die Fähigkeit, Gruppen und Einzelne in ihrem schöpferischen Prozess zu begleiten und zu fördern, Schreibgruppen und -workshops zu leiten.

Daraus ergibt sich das weitere Ziel, Schreibpädagogik innerhalb des jeweiligen gesellschaftlichen Kontextes ausüben zu können und als Beruf zu installieren.

Zielgruppen:
SchriftstellerInnen, BibliothekarInnen, GermanistInnen, WissschafterInnen, JournalistInnen, ...
Pädagogisch Tätige in unterschiedlichen Berufen und Funktionen in Schule, Erwachsenenbildung, Jugendarbeit, Sozialarbeit etc.
Alle Menschen, die gern schreiben und sich ein neues Berufsfeld erschließen wollen.

Zeit/Dauer:
6 aufeinander folgende Kurse à 21 Unterrichtseinheiten, Dauer einer UE: 50 min. Gesamtzahl der UE: 126. Angeboten werden 2-4 Kurse pro Jahr. Die Einheiten sind in Wochenenden geblockt, sie finden jeweils Freitag bis Sonntag (Uhrzeiten siehe aktuelle Lehrgangstermine) statt.
10 Wochenendworkshops nach Wahl: Angeboten werden jährlich rund 20 Workshops à 14 UE.
Aus didaktischen und organisatorischen Gründen ist der gesamte Lehrgang grundsätzlich innerhalb von 24 Monaten zu absolvieren. Eine längere Studiendauer ist möglich.
Beachten Sie bitte unsere AGB (PDF Download)

Zertifikate:
Eintragung der absolvierten Kurse und Workshops in das Studienheft der/ des jeweiligen Teilnehmerin/ Teilnehmers, auf Wunsch Einzelzertifikat.
Gesamtzertifikat zur Schreibpädagogin/ zum Schreibpädagogen, ausgestellt vom Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen nach Absolvenz der Kurse und Workshops, einer schriftlichen Abschlussarbeit, sowie eines Kolloquiums.
 
Vereinsmitgliedschaft:
Für Lehrgangsteilnehmer/innen ist nach Abschluss der Ausbildung eine ordentliche Mitgliedschaft möglich.

Allgemeine Informationen zur Ausbildung:

Sophie Reyer
Sophie.reyer@yahoo.de
0650 647 05 16

Barbara Rieger
officeboes@gmail.com
0681 104 547 67



Anmeldungen, Abmeldungen, Zahlungsmodi, Änderungen bezüglich der Teilnahme, Finanzen:
officeboes@gmail.com

0681 104 547 67

Bürozeiten
Montag: 16:00-19:00
Mittwoch: 15:00-18:00
Freitag: 8:00-11:00
Im August ist das Büro nicht laufend besetzt.

Lehrgangsleitung: Sophie Reyer und Barbara Rieger
Assistenz Lehrgangsleitung: Hannah Sideris

  

 über uns | impressum | links | presse | archiv | agb | ©2006 BOeS